MegaCAD ist das professionelle Konstruktionswerkzeug für Praktiker. Die Alltagstauglichkeit wird seit Jahren durch den erfolgreichen Einsatz in den verschiedensten Branchen unter Beweis gestellt.

Praxisgerechte Funktionen

MegaCAD bietet eine Fülle von Funktionen, die direkt auf die Bedürfnisse der Anwender zugeschnitten sind. Bereits in der Grundversion sind viele branchenspezifische Erweiterungen enthalten. Oberstes Ziel bei der Entwicklung ist es, den praktischen Nutzen von MegaCAD ständig zu verbessern, ohne den Anwender mit überflüssigen Funktionen zu belasten, immer getreu dem Motto:

"Mit weniger Aufwand mehr Nutzen erzielen"

Intelligente Bedienerführung

MegaCAD verfügt über eine selbsterklärende Oberfläche, die auf Wunsch individuell angepaßt werden kann. Zu jedem Menüpunkt läst sich direkt eine Erläuterung abrufen. Durch eine intelligente Verwaltung werden immer nur die Menüs eingeblendet, die für den momentanen Arbeitsschritt sinnvoll bzw. notwendig sind.

Der Schulungsaufwand für MegaCAD ist denkbar gering. Auch ein CAD-Neuling erzielt schon nach wenigen Tagen professionelle Ergebnisse. Auch die Anwender, die nicht täglich mit dem Programm arbeiten, finden sich schnell wieder zurecht.

Die gleichzeitige Bedienung des Programms mit der Tastatur und einer Maus oder einem Trackball ermöglicht schnelles, effizientes Arbeiten.

Parametrik

Alle Zeichnungen, die mit MegaCAD 5 erstellt werden, sind ganz oder teilweise parametrisierbar, wobei nicht definierte Maße automatisch als konstant betrachtet werden. Geometrische Abhängigkeiten werden ebenfalls berücksichtigt. 

Grundlegende 3D Funktionen

Mit der neuesten Ausgabe der bewährten 2D Version von MegaCAD können auch 3D Kanten- und Volumenmodelle konstruiert werden. Dadurch hat der 2D Anwender Zugriff auf die notwendigen Funktionen, um komplexe technische Zeichnungen mit einem räumlichen Modell zu veranschaulichen. Dieses 3D Modell kann bei Bedarf mit MegaCAD 3D weiter bearbeitet werden. Im Gegenzug lassen sich alle 3D Modelle, die mit MegaCAD 3D erstellt wurden, in MegaCAD 2D darstellen.

Konstruktion leicht gemacht

Neben der Neukonstruktion erleichtert MegaCAD auch die Änderung bestehender Zeichnungen. Vorhandene Elemente können als Basis für die weitere Arbeit genutzt werden. Hierbei leistet der intelligente Cursor, der wahlweise alle oder nur bestimmte Konstruktionspunkte anbietet, gute Dienste. 

Die automatische Flächenerkennung vereinfacht die Zuweisung von assoziativen Schraffuren.

Sämtliche Elementeigenschaften können auf einfachste Weise geändert oder an vorhandene Elemente angeglichen werden. Mittels der halbautomatischen assoziativen Bemaßung ist eine DIN gerechte Bemaßung einfach zu bewerkstelligen.

Überzeugende Performance

Schon als Anbieter der CAM Software MegaCAM haben die MegaCAD Entwickler ihre Kompetenz im Umgang mit großen Datenmengen unter Beweis gestellt. Eine Performance, die andere Anbieter nur mit großem Hardwareaufwand ermöglichen, bietet MegaCAD auch für sehr umfangreiche Projekte bereits auf konventionellen Systemen. Die hohe Geschwindigkeit von MegaCAD beruht auf einem äußerst effizienten Programmcode und der intelligenten Speicherverwaltung.

Räumliche Darstellung

Mit dem Perspektivmodul gelingt auch ohne Nutzung der neuen 3D Funktionalität von MegaCAD schnell eine räumliche Darstellung (Isometrie, Dimetrie oder eine frei wählbare Winkellage).

MegaCAD verbindet Vektoren mit Rasterdaten

Neben reinen Vektordaten können innerhalb einer MegaCAD Zeichnung Rasterdaten in Form von Bitmaps (TIF, PCX oder BMP) beliebig positioniert und skaliert werden. Es ist darüber hinaus möglich, eine solche Bitmap in MegaCAD zu bearbeiten und partiell zu digitalisieren. Alte Papierpläne und Mutterpausen aber auch Photos können so in MegaCAD weiter genutzt und überarbeitet werden.

Programmierschnittstelle

Die in MegaCAD enthaltene Programmierschnittstelle ermöglicht Funktionserweiterungen oder auch komplette Zusatzapplikationen in MegaCAD einzubinden bzw. als Windows DLL zu realisieren.

Datenaustausch

MegaCAD stellt die Übernahme und Weitergabe von Daten mittels ausgereifter Schnittstellen sicher (HPGL, DXF, DWG, WMF und CDL). Optional ist ein IGES Konverter erhältlich.



 
MegaCAD 15 (optional) ist die perfekte Synthese aus einem innovativen Volumen- und Flächenmodellierer und einem vollwertigen 2D Konstruktionsprogramm.

Mit MegaCAD 15 erhält der Anwender einen leistungsfähigen Volumenmodellierer. Alle Konstruktionen können darüber hinaus ganz oder teilweise auch im Flächenmodell ausgeführt werden. Aufgrund der gemeinsamen Datenbasis können beide Modelle zusammengeführt werden. So ist es möglich, einen Volumenkörper an einer komplexen Freiformfläche zu trimmen, um dem Körper eine neue Gestalt zu geben. Im Gegenzug kann die Oberfläche eines Volumenkörpers als separate Fläche abgelöst werden.

Innovative Technologien

MegaCAD 15 setzt auf ACIS 5.0 auf, der neuen Version des weltweit führenden 3D Kernels der Firma Spatial Technology Inc. Die MegaCAD Entwickler hatten an der Weiterentwicklung dieses Kerns einen maßgeblichen Anteil, was sich in einem gegenseitigen Entwicklungsabkommen zwischen beiden Firmen manifestiert.

MegaCAD 15 verfügt zudem über sehr schnelle Algorithmen, um Flächen und Körper schattiert darzustellen und um verdeckte Kanten auszublenden. Der Konstrukteur kann direkt in diesem Modus arbeiten und behält, anders als bei der Darstellung im Drahtgitter, auch bei größeren Projekten immer den Überblick. Darüber hinaus unterstützt MegaCAD 15 OpenGL Graphikkarten und ermöglicht das Drehen und Skalieren von schattierten Objekten in Echtzeit. 

Flexible Baumstruktur ergänzt durch lokale Operationen

MegaCAD speichert alle Operationen in einer Baumstruktur, einem sog. Featuretree. Die Reihenfolge der angewendeten Prozeduren läßt sich nachträglich beliebig ändern, was zu einer automatischen Neuberechnung des Bauteiles führt. Diese Neuberechnung ist jedoch nicht immer erforderlich. Viele Änderungen lassen sich mit Lokalen Operationen unmittelbar auf die zu bearbeiteten Bauteile beschränken.

Objektorientierte Parametrik

MegaCAD 15 verfügt über parametrische Objekte. Allen mathematischen Grundkörpern wie Kugeln, Quadern, Zylindern etc. lassen sich mit einem Mausklick neue Abmessungen zuweisen. Die Körper, die mit dem geänderten Objekt verbunden sind, werden auf Wunsch automatisch angepaßt.

Dieser parametrische Ansatz erstreckt sich auch auf prismatische Extrusionskörper und Sweepkörper entlang einer (gekrümmten) Linie im Raum. 2D-Zeichnungen, die mit MegaCAD erstellt werden, sind ganz oder teilweise parametrisierbar, wobei nicht definierte Maße automatisch als konstant betrachtet werden. Geometrische Abhängigkeiten werden ebenfalls berücksichtigt. Bildet eine solche Kontur die Grundfläche eines Extrusionskörpers, so wird auch dieser Körper neu berechnet.

Variable Rundungen 

Die erweiterten Blending Funktionen ermöglichen es, Körperkanten mit einer Rundung mit variablem Radius zu versehen und diesen Radius nachträglich lokal zu ändern bzw. wieder zu entfernen.

Dünnwandige Körper

Die Shelling Funktion wird dazu verwendet, aus einem Vollkörper automatisch ein dünnwandiges Gehäuse zu erzeugen, an dem im selben Arbeitsschritt eine oder mehrere Deckflächen entfernt werden können. Diese Funktion ist nicht nur auf einfache Regelkörper beschränkt, sondern findet auch den Körpern Anwendung, deren Oberflächen durch Trimmen an einer Freiformfläche geformt wurden. 

Vollwertiges 2D Konstruktionsprogramm

Während andere CAD Programme den Schwerpunkt auf die Bearbeitung des 3D Modells legen und nur rudimentäre 2D Bearbeitungsfunktionen anbieten, kann MegaCAD hier voll seine Stärken ausspielen. In MegaCAD 15 stehen zur weiteren Bearbeitung der aus dem 3D Modell abgeleiteten zweidimensionalen Zeichnungen alle Zeichenwerkzeuge der aktuellen MegaCAD 2D Version zur Verfügung.

Durchgängiges Arbeiten im 2D und 3D

MegaCAD ermöglicht das durchgängige Arbeiten an 2D Zeichnungen und an 3D Modellen. Aus einem 3D Modell können beliebige 2D Ansichten abgeleitet werden, die bei Änderungen am räumlichen Modell auf Wunsch automatisch aktualisiert werden. 

Aus zweidimensionalen Ansichten wird auf Wunsch ohne weiteres Zutun des Anwenders ein 3D Volumenkörper generiert.

Datenaustausch

Außer dem direkten Datenaustausch mit einer der über 170 CAD/CAM Applikationen, die wie MegaCAD auf ACIS basieren, ermöglicht MegaCAD 15 die Übernahme und Weitergabe von Daten mittels ausgereifter Schnittstellen (HPGL, DXF, DWG (ACAD14), WMF, CDL, IGES und SAT).

Neu ist die Ausgabe von STL- (Stereolithographie) Daten als Grundlage für das Rapid Prototyping. Für alle aktuellen MegaCAD 3D Versionen ist optional ein VDAFS Konverter und ein um die Unterstützung von Freiformflächen erweiterter IGES Import / Export Filter erhältlich.
 


 
Zurück zur Info